Andorra- Arcalis

10.09.2007
Von: Spanien-Rundfahrt: 10. Etappe

Das war ein schwerer Tag. Am ersten Berg ist das Feld schon komplett zerlegt worden. Ich hatte zunächst Mühe, meinen Tritt zu finden, nach ein paar Kilometern lief es besser. Um in die Ausreißergruppe zu gehen, hat es aber nicht gereicht.

Als die Gruppe stand, lief wieder alles zusammen und Rabobank hat den ganzen Tag alleine kontrolliert.

Nach Andorra geht es durch ein langes Tal stetig bergauf. Das Feld wurde immer kleiner. Zusammen mit Tim habe ich versucht, Olli vorne zu positionieren. Bis zehn Kilometer vorm Ziel konnte ich bei ihm bleiben und bin dann meinen Stiefel hoch gefahren.

Nach 214 Kilometern durch die Pyrenäen bin ich jetzt richtig platt und reif für den morgigen Ruhetag.

Danach beginnt für mich die interessante Phase. Länger als zehn Tage bin ich am Stück noch nie Rennen gefahren.

Gruß

Johannes