Meisterlicher Fabian

01.07.2007
Von: Deutsche Meisterschaft

Die deutsche Meisterschaft in Wiesbaden war ein Supererfolg für uns. Ich freue mich unheimlich für Fabian. Er hat wirklich den Sieg verdient.

Aus der Tour de Suisse bin ich leider krank herausgekommen und konnte die ganze Woche nicht trainieren. Freitags war ich mir noch nicht sicher, ob ich überhaupt starten soll. Einen Tag später ging es mir wieder besser und ich wollte auf jeden Fall dabei helfen, das Meistertrikot endlich ins Team Gerolsteiner zu holen. Da ich mich trotzdem natürlich nicht besonders gut und schlapp fühlte, sollte es meine Aufgabe sein, die erste Rennphase vom Start an mit zu kontrollieren.
Nach fünf Kilometern war das Rennen auf einmal schon vorentschieden. Direkt die ersten Attacken am Berg waren erfolgreich. Ca. 25 Fahrer lösten sich vom Feld. Dabei waren 3 von T-Mobile, 4 von Milram, Jens Voigt und vier von uns: Frösi, Fabian, Matthias Ruß und ich. Dahinter zögerten alle einen Moment zu lange und wir fuhren auf und davon. Es gab nunmal keine Mannschaft, die das Feld auf dem anspruchsvollen Rundkurs wieder zurückbringen wollte.
Solange wie möglich versuchten wir Fabian zu unterstützen, bis Voigte die Gruppe sprengte und Fabian sich danach mit Patrik Sinkewitz zusammen absetzte. Im Sprint gewann er souverän. Die Bronze-Medaille ging mit Christian Knees ans Team Milram.
Mit Platz 1, Platz 5 für Matthias und Platz 15 für mich hat auch unsere Freiburger Trainingsgruppe bestens abgeschnitten  :)
Dafür dass ich angeschlagen war, habe ich einen guten Job gemacht, auch wenn mir am Ende die Kräfte ausgingen.

Jetzt kann ich mich schön erholen, um anschließend mit der Vorbereitung auf die Vuelta zu beginnen. Ende Juli steige ich entweder mit der Sachsen-Tour oder der Brixia-Tour in Italien wieder ins Renngeschehen ein.
Bis dahin wünsche ich einen schönen Sommer und drücke meinen Teamkollegen die Daumen bei der Tour.

Johannes