Copyright: Team Giant-Shimano/Cor Vos.

Weltmeisterschaft in Ponferrada

30.09.2014

Mit der Einschätzung, dass John Degenkolb der WM Kurs sehr gut liegen würde, lag der BDR absolut richtig.

Trotz einer Strecke mit insgesamt über 4000 Höhenmetern und einer ernsthaften Krankheit nach der Vuelta gingen wir mit ihm als klarem Kapitän in das Rennen. Alle nominierten Fahrer zogen bereits in den drei Vorbereitungstagen an einem Strang und wir bauten einen starken Teamgeist auf. Nach einem hervorragenden Rennen unserer deutschen Mannschaft belegte John den 8. Rang und war nicht weit von den Medaillen entfernt.

Mir ging es zu Beginn des Rennens noch gut und ich konnte meine Aufgaben, die ohnehin mehr am Anfang lagen, erfüllen. Allerdings hatte ich von Runde zu Runde größere Magenprobleme und stieg nach 11 von 14 Runden gezwungenermaßen etwas früher als erhofft aus dem Rennen aus. Im Vergleich zu vergangenen Weltmeisterschaften war der Zuschauerandrang in dem etwas aufwändig zu erreichenden Ponferrada geringer. Dennoch herrschte eine tolle Stimmung an der Strecke und Gänsehaut am Start.

Meine Nationalmannschaftstrikots sind gewaschen und kommen noch einmal zum Einsatz. Kurzfristig ergab sich die Möglichkeit, beim Münsterland-Giro am 03.Oktober für eine Mixed Mannschaft des BDR zu starten. Wir bilden ein starkes Team und ich freu mich auf ein gutes Rennen für und in Deutschland.

Euer Johannes