Paris, Paris.

19.07.2013

Die letzte Alpenetappe und die letzen Berge der Tour sind überstanden. Für uns ging es heute nur darum durch zu kommen, wenn möglich Kräfte zu sparen und im Falle einer brenzligen Situation bei Marcel Kittel zu bleiben.

Die Etappe wurde zügig gefahren und hat natürlich noch mal allen weh getan. Am letzten Berg konnten wir es ganz ruhig angehen. Einerseits herrscht große Erleichterung es gemeinsam geschafft zu haben, andererseits aber auch eine gewisse Anspannung. Die Tour ist bereits ein Riesenerfolg für die Mannschaft. Wir freuen uns alle auf Paris und möchten auf den Champs-Elysees für einen Traumabschluss sorgen. Übernachten werden wir in Chambery und morgen früh steht der dritte Flug-Transfer dieser Tour Richtung Paris an.

Johannes