Deutsche Meisterschaft

23.06.2013

Mit unserer starken Mannschaft wollten wir den deutschen Meistertitel gewinnen. Das Rennen auf einem mittelschweren Kurs in Wangen im Allgäu verlief lange relativ unspektakulär und kontrolliert ab. Für diesen Rennverlauf sahen wir mit Marcel Kittel die größten Siegchancen.

In der letzten von 6 Runden ging es aber doch noch einmal richtig zur Sache. Bei stark einsetzendem Regen bildete sich am letzten Anstieg eine 20 Fahrer große Spitzengruppe. John Degenkolb und Simon Geschke gingen die Tempoverschärfung mit. Wie vorher abgesprochen, blieb ich bei Marcel Kittel. Unser Rückstand hielt sich in Grenzen und wir waren über einige Kilometer immer auf Sichtweite zur Spitze des Rennen. Bis 10 Kilometer vor dem Ziel dachte ich auch, wir würden wieder vorfahren, aber es gelang uns nicht mehr, die Lücke zu schließen.

Gegen die ebenfalls starken Sprinter Andre Greipel und Gerald Ciolek hatte John Degenkolb als 3. das Nachsehen beim Kampf um die Medaillen. Das Podium ist keine Überraschung und Andre hat den Meistertitel sicherlich auch verdient.

Wir sind nicht richtig zufrieden mit dem Ergebnis. Nächstes Jahr probieren wir es aufs Neue.

Aber auch ohne Meistertrikot in den eigenen Reihen liegt jetzt der Fokus wieder voll und ganz auf der Tour de France. Nach zwei ruhigeren Tagen zu Hause fliege ich am Mittwoch nach Korsika zum Grand Depart.

Viele Grüße

Johannes