Herzlich willkommen auf meiner Website

Ich bin Johannes Fröhlinger, 32 Jahre alt und Radprofi in der 11. Saison beim Team Sunweb.

Auf meiner Website erfahrt Ihr mehr über mich und meinen Saisonverlauf. Ich versuche, Euch möglichst aktuell auf dem Laufenden zu halten.

Viel Spass!!!

Euer Johannes

 

Blog Archiv

10.07.2013

Mit dem dritten Etappensieg hat Marcel Kittel deutlich gemacht, dass er einfach der schnellste Sprinter hier bei der Tour ist. Zum Glück wurde unser Sprintzug von einem großen Sturz im Finale verschont und Marcel konnte eine erneut tolle Teamleistung vollenden.

09.07.2013

Gleich die erste Chance in der 2. Woche der Tour haben wir genutzt und Marcel Kittel gewann den nächsten erwarteten Massensprint. Eine perfekte Teamarbeit und der beste Antritt aller Fahrer des Feldes ließen uns gemeinsam jubeln.

06.07.2013

Das betraf die hohen Temperaturen, die an vielen Stellen den Asphalt klebrig machten, aber besonders auch den Rennverlauf. Die Pyrenäen waren dieses Jahr kurz und heftig. Auf dem Weg nach Aix 3 Domaines gab es keine große Überraschung.

04.07.2013

Nach dem Auftakt in Korsika wollten wir bei 3 weiteren Massensprints um den Etappensieg kämpfen. An keinem der drei Tage lief alles nach Plan. Auf dem Weg nach Marseille stürzte Marcel Kittel 15km vor dem Ziel und konnte nicht mehr ins Finale eingreifen.

30.06.2013

Der Tour- Start auf der sehr schönen Insel Korsika war im allgemeinen sehr gelungen und für uns als Team ein sensationeller Erfolg.

28.06.2013

Es ist kein Geheimnis, dass unsere Mannschaft sich bereits das ganze Jahr mit diesem heutigen Tag beschäftigt hat. Eine vielleicht einmalige Möglichkeit, die Auftaktetappe der Tour de France zu gewinnen und das Gelbe Trikot zu übernehmen.

27.06.2013

Am Mittwochabend sind wir gemeinsam in Korsika eingetroffen. Bis zur ersten Etappe sind wir in einer sehr ruhig gelegenen Unterkunft in einer einsamen Bucht untergebracht.

23.06.2013

Mit unserer starken Mannschaft wollten wir den deutschen Meistertitel gewinnen. Das Rennen auf einem mittelschweren Kurs in Wangen im Allgäu verlief lange relativ unspektakulär und kontrolliert ab. Für diesen Rennverlauf sahen wir mit Marcel Kittel die größten Siegchancen.