Herzlich willkommen auf meiner Website

Ich bin Johannes Fröhlinger, 32 Jahre alt und Radprofi in der 11. Saison beim Team Sunweb.

Auf meiner Website erfahrt Ihr mehr über mich und meinen Saisonverlauf. Ich versuche, Euch möglichst aktuell auf dem Laufenden zu halten.

Viel Spass!!!

Euer Johannes

 

Blog Archiv

14.09.2012

Tatsächlich komme ich jetzt doch bei der Weltmeisterschaft in Valkenburg zum Einsatz - ein absolutes Highlight für diese Saison. Ehrlich gesagt, habe ich mich im Laufe des Jahres nicht groß mit der WM beschäftigt, da ich meine Chancen, nominiert zu werden, als gering einschätzte.

08.09.2012

Auf dem Paseo de Castellana in Madrid haben wir es geschafft, nochmal einen draufzusetzen! Das Team Argos-Shimano hat mit 5 Etappensiegen durch John Degenkolb bei der Vuelta a Espana 2012 Geschichte geschrieben.

05.09.2012

Seit dem ersten Ruhetag waren wir immer in der Nähe vom Meer und/oder in Bergen unterwegs. Auf dem Weg zurück ins Landesinnere Spaniens nach Valladolid stiegen damit die Temperaturen auch mal wieder über 30°C.

04.09.2012

Auf Ruhetage reagieren Fahrer sehr unterschiedlich. Ich habe damit in den letzten Jahren mehr schlechte als gute Erfahrungen gemacht . Heute fühlte ich mich jedoch ordentlich.

03.09.2012

Diesen hat sich das ganze Feld redlich verdient. An den letzten 3 Tagen haben wir einige Höhenmeter bewältigen müssen und unsere Mannschaft hatte mit dem Ausgang der Etappen wenig zu tun - abgesehen von der Bergankunft an den Lagos de Covadonga am Sonntag. Dort wollten wir unbedingt in die Ausreißergruppe.

30.08.2012

Unsere 4 Etappensiege haben wir mit relativ geringem Kraftaufwand einfahren können. Auf der heutigen schweren "Flachetappe" hatten wir es nicht mehr so leicht. Es entwickelte sich auf den ersten 40 Kilometern wieder ein großer Kampf um die gute Ausreißergruppe.

29.08.2012

Die Veranstalter der Vuelta haben es geschafft, einen sehr, sehr steilen Schlussanstieg in Galizien zu finden. Der Anstieg in Montelupone, der bei Tirreno-Adriactico mehrfach eine Zielankunft darstellte, ist am ehesten vergleichbar.

28.08.2012

Das Klima nach dem langen Transfer auf die andere Seite Spaniens hat sich verändert. Das Wetter ist weiterhin sehr gut, wobei die Temperaturen deutlich angenehmer sind. Der Gewinner der Massensprints hat sich jedoch nicht geändert. John Degenkolb hat die 4. Etappe bei dieser Vuelta gewonnen.